Wattwanderung

Mittlerweile sind wir wieder in der Baie de Quiberon, nahe unserem Ausgangspunkt angekommen und ankern heute vor der Insel Houat (gesprochen wie das Deutsche „Watt“) in einer traumhaften Bucht mit türkisblauem Wasser und mit einem hellglänzenden Sandstrand.

Die Insel ist einfach schön. In dem kleinen Dörfchen mit einem schnuckeligen Hafen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Kein Auto, kein Lärm nur kleine Gässchen mit sorglos dahinschlendernden Menschen. Einfach entspannend. Die Bars/Brasseries sind so liebevoll authentisch, dass man hier einfach nur bleiben will.

Das Ablegen und die Überfahrt waren heute, abgesehen von einer Regenbö mit 28 kn Wind, unauffällig. Das Reffen funktioniert jetzt auch sehr flott, so dass wir eine sichere Reise hatten. Joachim und Gudrun kochen heute den in La Turballe frisch gekauften Fisch. Der große Fisch scheint ein Raubfisch zu sein, fanden sich in seinem Magen doch tatsächlich noch ganze Sardinen. Joachim, unser Bordarzt hat allerdings von der Zubereitung der schon einmal verspeisten Sardinen abgesehen und sie den Möwen verfüttert. Diesen hat es aber geschmeckt…..

Hier noch ein paar Eindrücke von der Insel und unserer lauschigen Ankerbucht.

Das Sturmtief über Irland, das uns die letzten Tage doch schwer beschäftigt hat, hat sich jetzt endgültig verdünnisiert, und wir schauen windarmeren Tagen entgegen. Morgen wollen wir den Sprung in den Golf de Morbihan wagen. Das wird auch wieder sehr spannend, herrsche doch an dessen Eingang Gezeitenströme bis zu 7 kn.

Wir werden berichten.

Bleibt uns treu, Eure Bretagniers auf den letzten Tagen der Expedition.

5 Gedanken zu „Wattwanderung“

  1. Jürgen und Ingrid sind jetzt in Vannes und hoffen, Euch am Donnerstag im Hafen von La Trinite-Sur-Mer zu empfangen. Jürgen benötigt für die Ansteuerung mit PKW die Koordinaten.
    Wir werden heute Vannes uns anschauen.
    Euch noch schöne erlebnisreiche Segeltage.
    Ingrid und Jürgen

    1. Also der hintere Fisch könnte ein Wolfsbarsch sein 😉 lässt mein geschultes Auge vermuten hihi…
      Ich hoffe es es hat lecker geschmeckt. Liebe Grüße von der Ostsee

      1. Wow, Sara, große Klasse das stimmt. Es war ein „bar“ also ein Wolfsbarsch. das andere waren Doraden. Haen toll geschmeckt zu dem Risotto mit Morio Muskat…

    2. Da sind wir ganz in der Nähe. Im Moment sind wir auf der Ile aux Moins im Golf de Morbihan. Wir freuen uns Euch zu sehen.
      Der Steg ist bei 47°35,40′ N und 003°01,52′ W

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 128 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Drop file here