Bezugs- und Anschlussorte

So nach einigem hin und her, können wir jetzt die Wasserhöhen zu einem beliebigen Zeitpunkt errechnen, wenn wir die Tideninformationen an einem Ort haben. Das ist gut so, denn der Navigator muss diese Berechnungen täglich machen, um herauszufinden wann das Schiff in welchen Hafen kann, und ob man noch über eine Barre kommt.

Aber woher bekommen wir die Tideninfos von einem Ort? Erstmal, klar, aus dem Internet, da gibt es schon gute Seiten für nahezu jeden Hafen. Oder aus dem Navigationsprogramm, auch das ist sehr komfortabel. Allerdings  sollte man als verantwortungsvoller Navigator die Berechnungen auch ohne elektronische Hilfsmittel durchführen können. Dabei hilft uns wieder unser Allheilmittel, der „bloc marine“. Im Kapitel „faire son calcule de maree“ (mache deine Tidenberechnungen) ist zunächst mal ein Übersichtsbild der Tidenverhältnisse in der Bretagne dargestellt.

Isomarnage

Die unterschiedlichen Farben geben den Tidenhub bei einem Coefficient von 95 an. Je blauer umso weniger, und je roter umso mehr Tidenhub. In unserem Startgebiet (bei Port Navalo) ist der Tidenhub also moderat. Aber wenn wir in den Englischen Kanal kommen, wird es schon deutlich mehr und in der Bucht von St Malo ist es extrem mit bis zu 12m! Ein höherer Tidenhub bedeutet auch mehr Wasser, das rein und raus strömt, und somit auch höhere Strömungsgeschwindigkeiten. Zur Strömung kommen wir aber erst in den nächsten Kapiteln.

Weiterhin sehen wir die weißen Linien, die die Zeiten der Hochwasserverschiebung gegenüber Brest angeben. In unserem Startgebiet erreicht die Tide ihren höchsten Stand ca. 15-20 Minuten vor dem Hochwasser in Brest. Bei unserem möglichen Ziel auf den Kanalinseln ca. 2,5 Stunden später. Es herrschen also an jedem Ort unterschiedliche Tidenzeiten und Gezeitenhöhen.

Würde man nun für jeden denkbaren Ort eine eigene Tidentabelle aufstellen, wäre der bloc marine noch viel dicker als er eh schon ist. Deshalb hat man Bezugsorte (ports principales) definiert, für die ausführliche Tabellen ausgedruckt werden. Die Bezugsorte sind in der Zeichnung oben mit schwarzen Punkten gekennzeichnet. Für unsere Starthäfen ist Port Navalo der Bezugsort. Die anderen Orte in der Umgebung werden als „ports rattaches“ (Anschlussorte) bezeichnet. Dazu gibt es eine Tabelle, die anzeigt welche Unterschiede bezüglich der Hoch-/Niedrigwasserzeit und des Hoch-/Niedrigwasserstands sowohl bei Springzeit als auch bei Nippzeit gegenüber dem Bezugsort ergeben.

Bezugs- und Anschlussorte

ports rattaches
Bezugshafen: Port Navalo Anschlusshafen: La Trinite sur mer, Port le Crouesty

In La Trinite sur mer ist also bei Springzeit (vive eau, VE) das Hochwasser (pleines mers) 15 Minuten vor dem Hochwasser in Port Navalo und 40 cm höher. Das Niedrigwasser (basses mers) aber nur 5 Minuten und 15 cm höher. Bei Nippzeit (morte eau, ME) ist das Hochwasser 10 Minuten vor dem in Port Navalo und 35 cm höher. Das Niedrigwasser ist auch 5 Minuten vor Port Navalo und 20 cm höher.

Den Zeit- und den Tidenunterschied kann man also im Prinzip vernachlässigen, da es sowieso nur bei Niedrigwasser relevant ist (sofern wir nicht unter einer Brücke durchsegeln wollen). 5 Minuten und maximal 20 cm sind bei unseren Sicherheitsabständen bereits inbegriffen. 20190317_144146

Trotzdem, für all diejenigen, für die das ewige Rechnen nicht zu langweilig wird, und um das Prinzip zu lernen die heutige Aufgabe: Bitte rechnet aus wie denn die genauen Tidenhöhen und -Zeiten in Port de Crouesty am 16. und 17. 12. 2018 waren und erklärt wie der Rechenweg war. Wir wollen schließlich alle voneinander lernen!

Wahrscheinlich habt ihr es schon bemerkt: Bei der Tidennavigation gibt es 3 wichtige Kompetenzen:

  1. Rechnen
  2. Rechnen
  3. Rechnen

Bleibt uns gewogen und ich freue mich auf zahlreiche Lösungsvorschläge, Euer Hägar

0 Gedanken zu „Bezugs- und Anschlussorte“

  1. Hallo Häger,

    vielen Dank für Deine Aufgabe!
    Es hat Florian und mir großen Spaß gemacht das alles auszuarbeiten.
    Der erste Teil der Aufgabe bestand ja eigentlich darin herauszufinden, ob am 16. bzw. 17. Dezember 2018 Spring-, Mitt- oder Nippzeit war.
    Es gibt ja einen Farbänderung von blau auf grün am 17. Dezember nach 12 Uhr im Ausschnitt der Hoch- und Tief-Wasserangaben zu Port Navallo.
    Das gab uns den Hinweis, dass es am 17 wohl einen Übergang von Nippzeit auf Mittzeit gibt.
    06.12.2018 Spring
    07.12.2018 Spring Neumond
    08.12.2018 Spring
    09.12.2018 Spring
    10.12.2018 Mitt
    11.12.2018 Mitt
    12.12.2018 Mitt
    13.12.2018 Nipp
    14.12.2018 Nipp Halbmond
    15.12.2018 Nipp
    16.12.2018 Nipp
    17.12.2018 Nipp / Mitt
    18.12.2018 Mitt
    19.12.2018 Mitt
    20.12.2018 Mitt
    21.12.2018 Spring
    22.12.2018 Spring Vollmond

    Daher gingen wir in unserer Berechnung beim 17. Dezember bis 12 Uhr von Nippzeitenwerten aus und ab 12 Uhr von Mittzeitenwerten.
    Bei den Mittzeitwerten haben wir die Werte aus Hoch- und Niedrigwasser gemittelt, da uns keine Verlaufstabelle ähnlich der 12er-Regel bei Ebbe und Flut bekannt ist.

    Flori und ich haben beide unterschiedliche Kalkulationen in EXCEL erarbeitet damit wir bei kommenden Aufgaben schnell und leicht die entsprechenden Werte ausrechnen können.
    Dabei sind wir selbstverständlich zum gleichen Ergebnis gekommen:

    Berechnung für Anschlusshafen: Port du Crouesty
    Datum Zeit Wasserhöhe in m
    16.12.18 4:56 2,35
    16.12.18 11:10 4,30
    16.12.18 17:28 2,20
    16.12.18 23:58 4,20
    17.12.18 6:02 2,25
    17.12.18 12:21 4,40
    17.12.18 18:33 2,08

    Herzliche Grüße

    Karsten

  2. So, schnell noch die Hausaufgaben abgegeben:

    Aus dem Auszug vom Bezugsort Port Navalo leite ich mal aus den Farben Blau und Grün ganz frech ab, dass wir einen niedrigen Coeffizienten, also Nippzeit haben.

    Somit brauche ich aus der Anschlusstabelle für Port de Crouesty bezogen auf P. Navalo nur die ermordeten Wässer (ME) Werte für Zeiten und Höhen, jeweils für Hochwasser und Niedrigwasser:

    Unterschied P.d. Crouesty (ME) zu P. Navalo:
    Hochwasser: -20 minuten; +0,3 Meter
    Niedrigwasser: -10 minuten; +0,15 Meter

    Diese Differenzen verrechne ich je für HW oder NW mit den Werten aus dem Bezugsort P. Navalo im gefragten Zeitraum:

    P. Navalo vs. P.d. Crouesty

    Zeit Höhe Gezeit Zeit Höhe
    05:06 2,10 NW 04:56 2,35
    11:30 4,00 HW 11:10 4,30
    17:38 2,05 NW 17:28 2,20
    23:58 4,20
    00:18 3,90 HW
    06:12 2,10 NW 06:02 2,25
    12:39 4,10 HW 12:19 4,40
    18:43 1,95 NW 18:33 2:10

    Cheers,
    Euer CI

  3. Hallo Zusammen,
    ich wollte schon den Finger heben und schreiben „Da hat sich der CI aber verrechnet“ da ich in der NW-Höhe eine Abweichung von 5 cm hatte.
    Dann ist mir aber aufgefallen, daß die Reihenfolge in der Tabelle Anschluss Orte nicht VE ME VE ME, sondern VE ME ME VE ist.
    Was lerne man daraus: Immer aufmerksam lesen und prüfen. Und auch noch jemanden andres rechnen lassen.

    Gruß Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 128 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other.