Kompetenzerweiterung am 1. Tag

Nach Großeinkauf und Bootseinweisung durch Hägar sind wir gegen Mittag bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel ausgelaufen. Wind hatten wir definitiv nicht so viel, wie man sich das im Atlantik vorstellt. Die ganze Gegend wirkt außerdem viel mediterraner als wir uns das vorgestellt hatten.

In der Bucht haben wir uns mit dem Schiff vertraut gemacht, also erste Manöver gesegelt und versucht, der Sonne auszuweichen:)

Nach der ersten Stärkung ging es ans eingemachte, wir haben Mann über Bord-Manöver geübt, allerdings unter Motor, da uns der Wind komplett verlassen hatte. Und selbst unser Segel-Lehrling Thomas hat es auf Anhieb geschafft, dass wir die Boje aufnehmen konnten. Großes Lob!Hägar

Danach sind wir in den Port Haliguen eingelaufen und auch das erste Anlegen gelang auf Anhieb. Was bei null Wind allerdings auch keine Kunst darstellt. Wegen eines zu kurzen Stromkabels mussten wir das Schiff am Steg nochmal umdrehen, nun machen wir die Insel unsicher. Wir haben zufällig ein tolles Lokal zum Abendessen gefunden- Creperie du vieux port- und haben wunderbare Gallettes gegessen, so heißen die Crêpes hier, die mit dunklem Mehl gemacht werden. Ein Traum und ein perfekter Abschluss des Tages!

Alles in allem ein gelungener 1. Tag, wir lernen uns und das Schiff kennen und hatten bis jetzt durchweg gute Laune.

Eure Dani

tempo.jpg

haegra.jpg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 128 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other.