Ablegemanöver

Liebe Freunde, wir sind jetzt nach dem langen aber unheimlich schönen Nachtschlag in La Rochelle angekommen. Alle sind wohl auf und wir hatten einen schönen Wind meistens Backstagsbrise und laue Temperaturen.

[wpvideo kaEagKcc]

Es kommt schon so was wie Südseefeeling auf…..

Das schöne an den Nachtschlägen sind ja die Sonnenunter- und -aufgänge, hier ein paar Schnappschüsse.

Für die Rätselfüchse unter Euch: welches ist der Sonnenaufgang, welches der -Untergang? Wir freuen uns wie immer auf Kommentare, und bedanken uns jetzt schon ganz herzlich bei denjenigen, die schon eine Kommentar hinterlassen haben. Das freut immer die ganze Crew, und es gibt schon einige Crewmitglieder, die versprochen haben, dass ihre Kollegen ganz besonders kommunikativ sind……..

 

Ein Nachtschlag beginnt ja immer mit einem Ablegemanöver, und da wir ja einen Ausbildungstörn machen, gibt es auch Übungseinheiten. Ein besonders schönes Beispiel haben wir gestern morgen beim Ablegen in Port Haliguen aufgenommen. Sophia hat unter der Anleitung von Tom ein Prachtmanöver „Eindampfen in die Achterspring“ hingelegt. Achterspring? „Man lernt doch normalerweise in die Vorspring eindampfen“.

Bei vorlichem Seitenwind ist die Achterspring aber besser. Man lässt sie auf Slip und gibt leicht achterlich Gas. Dabei geht der Bug vom Steg weg. Das Heck fendert man gut ab. Wenn der Bug dann durch den Wind ist gibt man Gas nach vorne, löst die Achterspring, die sich natürlich nicht verheddern darf, und ist schon frei. Ein ideal durchgeführtes Manöver seht ihr hier von der Tempo.

[wpvideo O1mrOqm2]

Jetzt sitzen wir in einem Bassin de Flot in La Rochelle. Hier gibt es ein Tor, das nur um die Hochwasserzeit herum öffnet. Bei einem bestimmten Wasserstand bei ablaufendem Wasser schließt es und man schwimmt dann im Hafen wie in einer Badewanne. Draußen fällt die Zufahrt dann trocken.

20190826_163531

Dummerweise ist darüber noch eine Fußgängerbrücke, die nur sporadisch öffnet. Und wie das immer so ist, fallen genau dann, wenn man vor der Brücke warten muss heftige Böen ein. Und die bleiben nach Murphies Law auch bis zur Brückendurchfahrt und bis zum Anlegen. Es hat aber alles geklappt, es gab helfende Hände der Hafenbediensteten, alle sind wohlauf und die Schiffe sind ohne jeglichen Kratzer.

Bis zum nächsten Mal, Eure gut gelaunten StSGler

 

0 Gedanken zu „Ablegemanöver“

  1. Wieder ein super Beitrag. Macht wirklich Laune euren Blog zu verfolgen auch wenn ich ziemlich neidisch werden beim lesen und Bilder gucken. Mein Tipp das Foto wo nur das Stag zu sehen ist, ist der Sonnenaufgang, das mit Mast der Sonnenuntergang 😉 liebe Grüße von der Insel

  2. Alsoooo…..
    das Bild mit Frau im Sweatshirt ist der Sonnenuntergang. Frau in dicke Jacke ist der Sonnenaufgang. Bild mit Stag oder Mast ist der Sonnenaufgang. Da ist keine Crew zu sehen, weil alle noch in der Koje liegen 😊😊😊
    So das der kompetente Beitrag von den Sonnenaufgang- u. Sonnenuntergang-Expertinnen von Langeoog

    1. Vielen Dank, Super erkannt. Das stimmt alles, nur die Frau im Sweatshirt ist Maya, und die ist 10 Jahre. Da wird sie sich sehr freuen schon so alt gehalten zu werden , Und die Mutter wird sich wohl weniger freuen……….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 128 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other.